geoSchule

Wo Natur Wissen schafft

Wir führen Ihre Schüler ein in die Welt der Geowissenschaften und zeigen ihnen die Grundlagen wissenschaftichen Arbeitens …

Außerschulisches Lernen und erlebnispädagogisches Angebot

Foto: Schülergruppe auf Exkursion Lernfaktor = Spaßfaktor = 100%

Geowissenschaften zum Anfassen und Erleben, das bietet unser Angebot für Schulen. Seien es Klimatage, Wissen­schafts­tage oder einfach die Frage: "Welche Konse­quenzen hat mein Handeln?". Erfah­rene Geowissen­schaftler organisieren, als Ihre Partner, gerne eine Veranstaltung für Sie.

Ob in der Natur-Erlebnis-Scheune in Hollenbek, direkt bei Ihnen an der Schule oder an einem der vielen ausserschulischen Lernorte, draußen in der Natur. Die Geo­logie bietet eine Vielzahl an spannenden Themen zum fächerüber­greifenden Lernen. Dabei passen wir unser Angebot stets dem Wissensstand der Klasse an — von der 1. Grundschulklasse bis zum Abitur.

Unsere Veranstaltungsorte

Foto: Kiesgrube Lüttow Kiesgrube Lüttow

Wir können Ihnen eine Vielzahl an außerschulischen Lernorten anbieten:

  • CEMEX Kiesgruben der Region (wochentags ab 18:00 oder am Wochenende),
  • das Kliff Klützhöved bei Boltenhagen (jederzeit möglich),
  • das Brodtener Steilufer bei Travemünde (jederzeit möglich),
  • Naturerlebnisscheune Hollenbek (jederzeit möglich),
  • Segeberger Kalkberg (jederzeit möglich),
  • Lüneburger Salz und Gips (jederzeit möglich),
  • oder bei Ihnen vor Ort.

Fördermöglichkeiten

Für Schulen in Stormarn, dem Herzogtum Lauenburg und Reinbek übernimmt die Buhck-Stiftung bis zu 50% der Kosten (die Projekte sind limitiert; bewerben Sie sich rechtzeitig bei uns für ein gefördertes Projekt). Für die anderen Schulen im GeoPark bietet der Förderverein GeoPark Nordisches Steinreich e.V. Fördermöglichkeiten an.

Unsere Schwerpunkte

Alle Veranstaltungen können Sie mit unter­schiedlichen Schwerpunkten buchen. Ob Bewegung, Fun, Wissen oder Teambuilding: Sie wählen den Schwerpunkt, denn Sie kennen Ihre Klasse und wissen, was sie jetzt braucht.

Irgendwo im Nirgendwo – verirrt oder nur verwirrt?

Mit Karte, Kompass und GPS erkunden die Schüler ein Waldstück. Was mit einer Schnitzeljagd beginnt, kann in der Erstellung einer eigenen Karte mit eigener Legende enden.

Über die Bestimmung von Steinen am Meer und mehr

Geführte Exkursionen an den Steilküsten der Ostsee bieten einen Einblick in die Entstehung und Dynamik der aktivsten Kliffs unserer Region. Ort: Steilküste bei Klützhöved oder Travemünde

Petrografisches Praktikum

Wie bestimmt man Gesteine? Durch welche Prozesse wurden die verschiedenen Steine geprägt? Mit welchen chemischen, physikalischen und optischen Mitteln kann man den Steinen ihre Geschichte entlocken? Vom 1-Tages-Seminar bis zur Projektwoche inkl. Probenahmeexkursion.

Der Schaalsee aus geologischer Sicht

Hydrogeologisches Praktikum für die Sek I und SEK II zur Orientierung im Raum. Mit dem Boot, GPS und Lot werden Transsekte auf dem Schaalsee gefahren um eine Karte der Wassertiefen zu erstellen und zu interpretieren. Auch andere Seen möglich. Erd- und Klimageschichten Über die erdgeschichtlich klimasteuernden Prozesse erarbeiten sich die Schüler die Problematik der aktuellen Klimaentwicklung und entdecken, was vergangene Aussterbeereignisse mit ihrer Zukunft zu tun haben.

Mikrofossilien - eine neue Welt im Kleinen

Mikropaläontologisches Praktikum für die SEK II. Sedimentproben werden von den Schülern aufbereitet und auf ihre Mikrofossilien hin untersucht.

Junge Forscher - Wo Natur Wissen schafft

Geowissenschaftliche Experimente für Primarstufe, SEK I und SEK II. Mit angewandten Experimenten untersuchen die Schüler selbständig die Eigenschaften verschiedener Gesteine. Die interdisziplinäre Herangehens­weise fördert dabei das Verständnis der Zusammenhänge der Disziplinen.

Spuren im Sand

Eine Welt im Kleinen. Sand bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten und eine spannende Welt, die es zu entdecken gilt. Sedimentologisches Praktikum für SEK I und SEK II.

Warum der Kalkberg kein Kalkberg ist

Tiefe Meere, heiße Salzwüsten und eine der größten Katastrophen der Erdge­schichte erwarten die Schüler. Geologie auf und in dem Berg. Salztektonik und Karstbildung sind hier immer noch aktiv. In den Höhlen kann man sehr gut nachvollziehen, wie Höhlenbildung funktioniert. In Zusammenarbeit mit Noctalis, Bad Segeberg.

Gips und Salz in Lüneburg

Klimawandel, tiefe Meere die austrockneten und Salzwüsten hinter­ließen, Trockenheit und ein globales Massenaussterben. Dies sind die Themen des Projektes in Lüneburg, das sich mit Kochsalz und Gips beschäftigt. Dabei besuchen wir den Lüneburger Gipsberg und das Salzmuseum.

Geowissenschaftliche Fachvorträge

Fachvorträge zu ca. 50 verschiedenen geowissenschaftlichen Themen, mit anschließender Diskussion. Dauer 2 Stunden.

Lehrerfortbildung

Die Geowissenschaften spielen im Lehrplan eine immer größer werdende Rolle, da viele Probleme der Welt ohne ein fundiertes Hintergrundwissen nicht mehr zu verstehen sind. Darum bietet der GeoPark interdisziplinäre Weiterbildungsveranstaltungen insbesondere für Fachlehrer an.

Preise

Je nach Umfang und Anforderungen kann der Preis variieren. Hier spielt natürlich rein, wie aufwendig das Projekt ist, wie lange es dauert und die Anfahrt. Damit Sie jedoch eine Grundlage zur Abschätzung der Kosten haben, hier ein Preis mit dem wir in der Regel auskommen: ein Projekttag kostet, ab 20 Schülern, 15,-€/Schüler. Eine Einzelveranstaltung gibt es z.B. schon für 7,50€/Schüler. Buchen Sie unsere Veranstaltungen exklusiv für Ihre Klasse und tauchen Sie gemeinsam mit unseren Geowissenschaftlern ab in Milliarden Jahre Erd- und Klima­ge­schichten. Sprechen Sie uns an. Wir organisieren auch kurzfristig gern einen Event für Sie!

Ergänzend zu dieser Seite können Sie auch unseren Flyer “Schule” herunterladen (, 10.034 kb).